Übersicht

Ein Blick lohnt sich...

Meldungen filtern

BSc.-Studentin Muriel Bülhoff wurde für das Honours-Programm für forschungsorientierte Studierende ausgewählt, um in Österreich Pseudotachylite zu erforschen.
Die Periadriatische Störung, eine der größten Verwerfungen der Alpen, in Österreich.
Foto: Christoph Grützner
In einer neuen Veröffentlichung in BSSA berichten wir über ein starkes Erdbeben, das sich im Mittelalter in Turkmenistan ereignete.
Die Kopeh Dagh-Störung in Turkmenistan
Grafik: Nicholas Dodds
Die erste "Spring School Structure-from-Motion in Earth Sciences​" fand vom 21. bis 23. März 2022 in Jena statt. Wir konnten Teilnehmer aus verschiedenen Institutionen aus ganz Jena begrüßen und erlebten drei Tage voller spannender Wissenschaft, dem Austausch von Ideen und Neuigkeiten über neueste Entwicklungen im Bereich Photogrammetrie.
Marko Vrabec erklärt ein Laser-Distanzmessgerät.
Foto: Christoph Grützner
Spring School 21.— 23.03.2022 | Jena & online. Two days workshop "Best Practises in Virtual Geology" plus one day of lectures and discussions on current SfM-related research in Earth observation, Geography and Geology.​ For advanced users.​
wireframe
Grafik: Christoph Grützner
MSc.-Blockkurs vom 14.-18. März, 2022. Dozent: Prof. Marko Vrabec von der Uni Ljubljana, Kurssprache ist Englisch. Themen sind Photogrammetrie, Structure-from-Motion und 3D-Aufschlüsse​.
Digitales Höhenmodell aus Drohnenbefliegungen
Abbildung: Christoph Grützner
In einem neuen Paper zeigen wir, dass die Idrija-Störung und die Predjama-Störung in Slowenien starke Erdbeben im Holozän ausgelöst haben.
Paläoseismologische Grabung in Slowenien
Foto: Christoph Grützner
In einer neuen Studie untersuchen Lombardo & Grützner die aktive Tektonik des bolivianischen Amazonas-Beckens
Aktive Störung im Amazonas-Becken
Foto: Christoph Grützner
Im Rahmen des DGGV-Projektes 30Geotope³ präsentieren wir ein 3D-Modell des Dohlenstein-Bergsturzes bei Kahla im mittleren Saaletal.
Panorama des Dohlensteins bei Kahla
Foto: Christoph Grützner
In einen neuen Paper untersuchen wir gehobene marine Terrassen entlang der dinarischen Küste und erklären, welche Schlussfolgerungen daraus auf Prozesse tief im Erdinneren gezogen werden können.
Gehobene marine Terrassen am Velebit, Kroatien.
Grafik: Philipp Balling
Madeline erhält den Preis für ihre 2019 fertiggestellte Master-Arbeit
Betreuer Prof. Ustaszewski, Madeline Richter und Dekan Prof. Arndt
Foto: Jens Meyer (Universität Jena)
Wir suchen einen Geologe / Geophysiker (m/w/d) für die Datierung des Periadriatischen Störungssystems in den Alpen.
Erdbebenverteilung in den östlichen Südalpen und dem nördlichen Dinarischen Gebirge
Grafik: Kamil Ustaszewski
Neue Datierungsmethoden sollen erstmals Zeitlücke über jüngste Aktivitäten an bedeutender Störungslinie schließen
Das Periadriatische Lineament bestimmt maßgeblich die Lage großer alpiner Längstäler.
Foto: LIAG/Uni Jena